ALLTEC GmbH - FOBA® Laser Marking + Engraving
An der Trave 27-31,
23923 Selmsdorf
Deutschland Deutschland
Telefon +49 38823 55-0
Fax +49 38823 55-222
E-Mail info@fobalaser.com
Internet Seite https://www.fobalaser.com
Outlook Kontakt
ALLTEC GmbH - FOBA® Laser Marking + Engraving An der Trave 27-31, 23923 Selmsdorf
<Dezember 2017>
MoDiMiDoFrSaSo
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
1234567
  • Firmenprofil
  • Firmen Produkte
  • Firmen News
  • Messen
  • Karte
  • Facebook
Neuer Laser für den Lackabtrag – höchste Präzision bei 50 Prozent kürzerer Prozesszeit
FOBA stellt speziell für den anspruchsvollen Lackabtrag im Tag-Nacht-Design entwickeltes Markiersystem vor

FOBA Laser Marking + Engraving wird mit einer neuen Generation von Faserlasern den hohen Anforderungen an Genauigkeit und Schnelligkeit beim Abtrag von Lackschichten, zum Beispiel im Tag-Nacht-Design, noch besser gerecht. Der international führende und jahrzehntelang erfahrene Anbieter von prozessbasierten Lasermarkierlösungen stellt einen neuen Beschrifter vor, der in enger Zusammenarbeit mit weltweiten Kunden eigens für den hochpräzisen Lackabtrag entwickelt wurde.

Der neue Y.0201-DN markiert bis zu 50 Prozent schneller als vergleichbare Produkte am Markt. Aufgrund eines größeren Markierfeldes bei mehr Präzision und Kantenschärfe ermöglicht er gesteigerte Durchsätze und sorgt so für ein Plus an Produktivität. Dank feinster Fokussierung und integrierter Bildgebung entstehen detaillierte, kontrastreiche Zeichen von höchster Qualität.

Die achtfach längere Lebensdauer der luftgekühlten Strahlquelle sorgt – im Vergleich zu konventionellen Luft-/Wasser-gekühlten Nd:YAG-Lasern – für weniger Verbrauchs- und Verschleißmaterialien und steigert damit die Wirtschaftlichkeit. Für zusätzliche Prozesssicherheit sorgt der IP64-Laserkopf, der gegen feinste Staubpartikel, die beim Lackabtrag entstehen, geschützt ist. Hohe Standzeiten und geringe Wartungsaufwendungen sind damit gewährleistet.

Die Y.0201-DN-Markiereinheit kann problemlos sowohl in bestehende Fertigungsstraßen als auch in Lasergeräte der FOBA M-Serie integriert werden. Möglich ist beispielsweise eine Integration in die für den Lackabtrag häufig zum Einsatz kommenden Drehtellerarbeitsplätze M2000-R oder M3000-R mit optionalem Kamerasystem.

Die bewährten Vorteile der M-Serie, insbesondere das ergonomische Design mit Höhenverstellung, der durchsatzstarke Zwei-Stationen-Drehteller mit geringsten Prozessnebenzeiten sowie die leistungsfähige Absauganlage für feinste Staubpartikel ergänzen die innovative Markiertechnik. Möglich ist auch die Verwendung eines Autofokus zur schnelleren Einrichtung der Markieraufträge – im Vergleich zur manuellen Fokusbestimmung.

Den aktuellen Markieranforderungen der Industrie wird FOBA durch fortlaufende Weiterentwicklung seiner Lasersysteme auf Grundlage jahrzehntelanger Applikations- und Branchenexpertise gerecht. Das neue Lackabtragsystem eignet sich unter anderem für Anwendungen im Automobil- oder Flugzeugbau (zum Beispiel hinterleuchtete Schalter, Tasten und Konsolen im Innenraum sowie Ambiente-Beleuchtung), der Elektronik- oder Haushaltsgeräteproduktion (zum Beispiel Bedienelemente, Displays oder Lichtschalter).
Mehr InformationenMehr Informationen
15.11.2017
Kommentare
Facebook
Anzeigen